Fertig

Ice Tea

Ice Tea selber machen? Easy. Auf der Suche nach einem Ersatz (mit weniger Zucker) für meinen heiss geliebten Migros Ice Tea habe ich öfters experimentiert. Das folgende Eistee Rezept ist meine Alternative zu den Fertigprodukten. Zutaten 2 Beutel Schwarztee 1 Beutel Hagenbutten Tee 1 Bund frische […]

Schreibe einen Kommentar
Focaccia Classica

Focaccia classica

Ein einfaches Focaccia Rezept. Schnell gemacht für einen Apéro, als Vorspeise oder Beilage. Sozusagen als schnelle Variante meines Focaccia mit Tomaten Rezepts. Zutaten 250 g Weissmehl 300 g Ruchmehl 1 TL Salz 20 g Hefe 4.5 dl Wasser, lauwarm 2 EL Olivenöl 3 g Zucker […]

Schreibe einen Kommentar
2016-04-16 21.19.45

The Sunday White Bread

Das „Sunday White Bread“ habe ich auf der Basis eines Rezepts von Ken Forkish („The Fundamentals of Artisan Bread and Pizza“) adaptiert. Ein grosses, grobporiges Weissbrot für das Frühstück, Schnitten für den Sonntagsausflug und noch als Beilage für die restliche Woche. Ein grosser Laib von 1kg reicht […]

Schreibe einen Kommentar
2016-04-24 19.01.53

Pulled Pork – Im Backofen gegart

Pulled Pork ist eigentlich ein klassisches US Barbeque Gericht, aber es hat den Weg über den Atlantik in die „Slow-Cooker“ Szene gefunden. Die Zubereitung im Ofen ist kinderleicht, vorausgesetzt man hat genügend Zeit und ist gut vorbereitet. Die Schweineschulter mit Schwarte (ca. 6kg) ist kein Standardstück, das in […]

Schreibe einen Kommentar
Halbweiss Brot

Grosses Weizen-Halbweiss Brot

Das ist ein gutes Rezept für den geplanten Sonntags Brunch. Es ergibt im Vergleich zu meinen anderen Rezepten ein „grosses“ Brot von ca. 1kg. Die lange Teigführung ohne Vorteig ist einfach und gibt ein geschmackvolles Brot mit grosser Porung. Zutaten 400 g Ruchmehl 350 g […]

Schreibe einen Kommentar
Weizenkleie Brot

Dunkles Dinkelkleie Brot

Zutaten 500 g Wasser 8 g Hefe 1 EL Sauerteig 1 EL Ahorsirup 17 g Salz 500 g Ruchmehl 100 g Weissmehl 100 g Dinkelkleie gemahlen Zubereitung Mehl in einer Schüssel mischen Hefe, Sauerteig und Ahornsirup im Wasser auflösen Hefeflüssigkeit in einer Mulde im Mehl leicht mischen […]

Schreibe einen Kommentar
Urner Brot - Urner Halberli

Urner Brot – Hälberli

Das Urner Hälberli ist ein weiteres Brot in der Serie Schweizer Kantonsbrote. Das Rezept habe ich an die Vorgaben aus dem Buch „Schweizer Bäckerei“ des Richemont Bäckerei Kompetenzzentrums angelehnt. Statt einer reinen Ruchmehl Variante habe ich einen Teil Weissmehl dazugefügt. Für eine schönere Struktur des […]

Schreibe einen Kommentar
Landbrot mit Sauerteig

Landbrot mit Sauerteig

Weizen-Landbrot mit Sauerteig. Das ist unser neues Hausbrot bestehend aus drei unterschiedlichen Mehlen und etwas Sauerteig-Starter (der sehr einfach selber gemacht werden kann). Im Vergleich zu den anderen Rezepten habe ich das Brot mit Absicht nicht zu stark ausgebacken und am Ende ausgiebig mit Wasser […]

Kommentare 1
Buttermilch Toastbrot

Buttermilch Toastbrot

Ich mag Toastbrot. Und zwar nicht das aus dem Grossverteiler und auch nicht getoasted. Aus Toastbrot mache ich tolle Sandwiches (mit eigenem Senf bestrichen) . Toasten tu ich richtiges, altbackenes Brot, aber dazu berichte ich später einmal ausführlich. Es kürzlich habe ich das japanische Milchbrot […]

Schreibe einen Kommentar
Schnelles Brot

Schnelles Brot

Ich mag meine Brotrezepte. Aber manchmal habe ich einfach keine Zeit für die lange Vorbereitung und für die langen Garzeiten. Ein frisches Brot in etwas mehr als einer Stunde – ohne Vorteig, ohne lange Garzeit, ohne Backofen vorheizen? Das geht tatsächlich mit diesem etwas sonderbaren Rezept. […]

Kommentare 3
Basler Brot Hell

Schweizer Kantonsbrote

Die Schweizer Kantonsbrote Die Kantonsbrote wie wir sie heute kennen wurden erst 1950 anlässlich der Bäckerei-Fachausstellung ESPA in Lugano als Marketing-Initiative der Schweizer Bäcker lanciert. Viele der Brote wurden zwar schon vorher schon als Alltagsvarianten produziert, allerdings mit unterschiedlicher Bekanntheit und Verbreitung in der Schweiz. Die Rezepturen haben […]

Kommentare 1
2015-04-20 08.12.50

Luzerner Brot / Luzerner Weggen

Die Luzerner nennen das Kantonsbrot (Luzerner) „Weggen“. Das dunkle, mild säuerliche Brot besteht aus Ruchmehl mit einem Anteil Natursauerteig. Es wird längs eingedrückt (nicht etwa geschnitten) und wird heiss ausgebacken ähnlich wie das Baslerbrot. Dabei sind sowohl bemehlte, aber auch glänzige Varianten der Kruste bekannt. Ich backe die […]

Kommentare 1
Hokkaido - Japanisches Milchbrot

Japanisches Hokkaido Milchbrot

Auf der Suche nach einem einfachen Rezept für einen Einback bin ich auf japanisches Milchbrot gestossen, das seit einigen Jahren die Tournee durch die deutschsprachigen Foodblogs macht. Im Vergleich zu den anderen Rezepten habe ich kein Milchpulver dazugegeben, habe den Zucker reduziert und verwende etwas mehr Salz. […]

Kommentare 1
Luzernern Birnbrot

Luzerner Birewegge (Birnbrot)

Birewegge ist nicht Birebrot. Und die verschiedenen kantonalen Rezeptvarianten machen die Übersicht auch nicht einfacher. Eine klare Unterscheidung zwischen Birebrot und Birrewegge habe ich auf Kulinarisches Erbe der Schweiz gefunden: Die Fruchtmasse wird auf einen ausgewallten Teig gestrichen und damit gerollt. (z.B. Luzerner Birewegge) Die Fruchtmasse […]

Schreibe einen Kommentar
Und verpacken

Dinkel Hafer Knäckebrot

Ein einfaches uns schnelles Rezept für ein Dinkel – Hafer Knäckebrot mit vielen Kernen. Drei Tipps dazu: Unbedingt nach max. 15 Minuten Backzeit herausnehmen und einschneiden. Die letzten Backminuten ganz genau verfolgen, damit die Brote nicht zu dunkel werden. Mutig sein. Der Teig ist nicht zu flüssig. […]

Kommentare 1
Schwedisches Knäckebrot

Schwedisches Roggen Knäckebrot

In den vergangenen Wochen habe ich regelmässig Vollkorn Toastbrot gebacken. Zur Abwechslung wollte ich mich zum ersten Mal an ein Knäckebrot wagen. Die einfachste und ehrlichste Variante ist das typische Schwedische Crispbread in Rundform. Anstelle der typischen tellergrossen Brote habe ich kleinere, aber auch der runden Originalform entsprechende […]

Schreibe einen Kommentar
Dreikönigskuchen - Selber gemacht

Dreikönigskuchen

Mit etwas Verspätung habe ich doch noch einen Dreikönigskuchen gebacken  – Radio SFR3 vermeldete, dass es Hörer gäbe, die Dreikönigskuchen tiefgefrieren, damit Sie durch das Jahr genügend Vorräte haben. Muss nicht sein. Selber backen ist sehr einfach. Das Rezept ist einfach, aber einfach etwas zeitaufwändig… […]

Schreibe einen Kommentar
Sauerteigbrot mit Leinsamen

Sauerteigbrot mit Leinsamen

Dieses Sauerteigbrot erinnert stark an die typischen Walliserbrote. Allerdings ist es deutlich luftiger und feuchter, da es im Vergleich zu traditionellen Rezepten zur Hälfte mit Vollkornmehl gestreckt ist. Anstelle von Nüssen habe ich Leinsamen verwendet. Die Basisidee beruht auf dem vorgedruckten Rezept auf den Sauerteig Beutelchen von […]

Schreibe einen Kommentar
Brösel Kartoffeln

Brösel Kartoffeln

Das ultimative Upgrade von Ofenkartoffeln sind Brösel Kartoffeln. Selten anzutreffen, dabei so einfach zu machen. Zutaten (Beilage für 4 Personen) Für die Kartoffeln 600 g festkochende Kartoffeln 2 EL Bratbutter Salz Pfeffer Rosmarin Für die Brösel 40 g Butter 4 EL Paniermehl Zubereitung Kartoffeln waschen […]

Schreibe einen Kommentar
Vollkornbrot mit Leinsamen

Vollkornbrot mit Leinsamen

Vom Toastbrot zum veritablen Vollkornbrot. Ich habe das Rezept des Vollkorn Toastbrots adaptiert. Leinsamen, Weizenkleie, mehr Mehl und nur noch ganz wenig Zucker machen den grossen Unterschied. In der Anrichtung nicht mehr in einzelnen Ballen sondern am Stück in die Form gelegt – Fertig ist […]

Kommentare 1
Sausage Rolls

Sausage Rolls

Eigentlich wollte ich ja Mutters famoses Rezept für Wurstweggen publizieren. Nun habe ich mich aber für das englische Pendant, die Sausage Rolls entschieden. Was sind Unterschiede? Einfach gesagt – Statt Brät enthalten die Sausage Rolls frisches Hackfleisch. Zwiebeln sind in den englischen Rezepten vergleichsweise selten anzutreffen. In diesem […]

Kommentare 2
Vollkorn Toastbrot

Vollkorn Toastbrot

Vollkorn Toastbrot selber backen. Ein erster Versuch mit Zutaten, die gerade noch in der Küche vorhanden waren. Das Brot schmeckt sehr gut, die Krume ist leicht und die Porung schön verteilt. Allerdings ist es für meinen Geschmack etwas dunkel geraten. Edit: Ich habe das Rezept […]

Kommentare 1
Dunkles Bauernbrot mit Roggensauerteig-03

Dunkles Bauernbrot mit Roggensauerteig

Das dunkle Bauernbrot mit Roggensauerteig ist bislang mein persönliches Highlight in meiner Backkarriere. Nicht zwingend in der Optik, aber im Geschmack. Auf der Basis des Rezepts von Lutz Geissler habe ich das Bauernbrot nachgebacken. Gegenüber dem Originalrezept habe ich dem Vorteig wenig Hefe zugegeben und für den […]

Schreibe einen Kommentar
Hacktätschli

Hacktätschli

Buletten, Frikadellen, Fleischküchle, Fleischpflanzerl, Hackbällchen, Meatballs und Hacktätschli sind eng miteinander verwandt was die Zutaten betrifft. Je nach Region unterscheiden sie sich in Grösse und Form und werden mit unterschiedlichen Beilagen serviert. Hacktätschli sind die Schweizer Variante. Im Unterschied zum Hamburger wird für die kleinen Brüder […]

Schreibe einen Kommentar
Fertig

Baguettes

Auch wenn Baguettes der Ruf eines Grundnahrungsmittels anhaftet; die Herstellung eines „Parisettes“ ist alles andere als trivial. Der Aufwand für ein schnelles Sandwich oder ein Frühstücksbrot ist episch und die Anzahl der Quellen und Rezepte verdient den Begriff Myriaden.  Lange Teigführung eines Poolish über Nacht, […]

Schreibe einen Kommentar
St. Galler Bürlibrot

St. Galler Bürlibrot

Einleitung Das St. Galler Bürli-Brot ist „nur“ eine Adaption des Rezepts der St. Galler Handbürli. Der ganze „Pfünder-Laib“ erfordert einfach mehr Backzeit als die kleinen Brötchen. Zutaten Vorteig 50g Weizensauerteig 50g Weissmehl 50g Halbweissmehl 100 ml Wasser 2 g Frischhefe 2g Zucker Hauptteig Vorteig von oben 350 […]

Kommentare 2
Sauerteig Anstellgut

Sauerteig – Ein Basisrezept für Anfänger

Einleitung Sauerteig Herstellung scheint eine Wissenschaft für sich zu sein. Die Abhandlungen darüber füllen Kochbücher und Online Foren und es werden Diskussionen sowohl auf Laien- als auch Lebensmittelingenieur Niveau geführt. Ich habe lange recherchiert und am Ende in Backbüchern eine für mich passende, einfache Anleitung für […]

Kommentare 11
St. Galler Handbürli

St. Galler Handbürli

Einleitung Das (Doppel-) Bürli hat seinen festen Platz bei den Deutschschweizer Bäckereien. Einen besonderen Status hat das Gebäck aber in St. Gallen. Es geniesst an den Ostschweizern Wurstgrills eine beinahe unzertrennliche Bindung zur St. Galler Kalbsbratwurst oder dem Olmaschüblig. Im Unterschied zur restlichen Schweiz wird das […]

Kommentare 19
Hotdog Buns

Hotdog Buns

Einleitung Wer New Yorker Hotdogs mag, der kennt die Anforderungen an ein Hotdog Brötchen. Hotdog Buns sollen weich, elastisch und verhältnismässig süss sein und wegen ein bisschen Sauce nicht gleich in seine Bestandteile zerfallen. Dieses Rezept ist die Präzisierung des Burger Bun Rezeptes – speziell […]

Schreibe einen Kommentar
Spare Ribs

Spare Ribs – Variante für Eilige

Spare Ribs vom Grill sind lecker, aber aufgrund der langen Grillzeit von mehreren Stunden eher nicht für ein schnelles BBQ am Feierabend geeignet. Mit etwas Vorbereitung am Vortag reduziert sich die Grillzeit auf 30 Minuten. Der Trick dabei: Die Spare Ribs am Abend vorkochen und […]

Schreibe einen Kommentar
Burger Buns

Burger Buns – (Brioche Burger Buns)

Einleitung Burger Buns. Hot-Dog Buns. Sandwich Brötchen. Alle gibt’s beim Grossverteiler. Pampige, überzuckerte Kartonschnitten, welche in die Bestandteile zerfallen, sobald diese mit einem Stück Fleisch oder Barbeque Sauce in Kontakt kommen oder nahezu verkohlen, sobald sie kurz auf den Grill zum Antoasten zu liegen zu […]

Kommentare 6
Cheese-Steak Sandwich

Philadelphia Cheese Steak Sandwich

Wenn man den Quellen im Internet glaubt, ist das Philadelphia Cheese Steak  eine Hot-Dog Alternative – erfunden von US-Einwanderern in den 1930er Jahren. Eine noble Idee, die Wurstware mit gutem Fleisch zu ersetzen. Wenn man den Begriff „Cheese Steak Sandwich“ in einer Google Bildersuche betrachtet, […]

Schreibe einen Kommentar
Speckknödel

Speckknödel (-suppe)

Speckknödel wurden in unserer Familie abends als typische schlichte Herbst- / Wintermahlzeit in einer Fleischbouillon oder mit viel grünem Salat nebenher serviert. Heute koche ich die Speckknödel zwar auch als Beilage zu Gulasch oder anderen geschmorten Fleischgerichten, aber mein Favorit ist und bleibt die Speckknödel Suppe. Einfach […]

Kommentare 1
Vogelheu

Vogelheu

Vogelheu, Brotrösti oder Fotzelschnitten werden in den Kochforen oft synonym als „süsse Brotspeise“ verwendet. In unserer Familie wurde das Vogelheu ausschliesslich in einer salzigen Version mit Ei und Schinken gekocht. Ein wunderbares Rezept meiner Grossmutter, um altbackenes Brot zu einer schmackhaften Mahlzeit weiter zu verwenden. […]

Schreibe einen Kommentar
Wurst- Käsesalat

Wurst- Käsesalat

Beim Thema Wurst- Käsesalat eröffnen sich die unendlichen Weiten der Traurigkeit in der Schweizer Gastrolandschaft. Zuweilen rangieren die servierten Speisen gleich im Anschluss an die Schweizer Todsünde Nummer 1: dem „Chline Gmischte“. Unendliche Kombinationen wie man Wurst und Käse schneiden, drapieren, mischen, dekorieren, anordnen und servieren […]

Schreibe einen Kommentar
Silserstangen

Silserli – Laugenbrötchen / Laugenstangen

Das Hantieren mit „scharfer“ Natronlauge hat mich lange davon abgehalten, selber Laugengebäck herzustellen, zumal in den Backforen ein Glaubenskrieg ausgefochten wird: Natronlauge versus aufgekochtes „Speise Natron Pulver“. Kochen mit Schutzbrille und Handschuhen muss nicht sein. Die Apothekerin ist der selben Meinung und empfiehlt als Alternative „Natriumhydrogencarbonat„, […]

Schreibe einen Kommentar
Tagliatelle mit Lammwürfeln

Tagliatelle mit Lammwürfeln

„Also Lamm ist nicht so meine Sache“. Das wäre etwa mein Leitspruch, mein Vorurteil der letzten Jahre gewesen. Ein schönes Nierstück in Würfel geschnitten, kräftig gewürzt und kurz angebraten hat dazu geführt, dass Lamm regelmässig auf der Speisekarte steht. Und so geht’s: Zutaten 300g Lammnierstück (150-200g […]

Schreibe einen Kommentar
Hackbraten mit Beilagen

Hackbraten

Hackbraten Rezepte scheinen Allgemeinwissen und indiskutable Wahrheiten von Familientraditionen zu sein. Der entscheidende Twist in der Geschichte stammt aber von Stefan Wieser von Stefs Freieck in Zürich: Was einen Hackbraten von einem grossartigen Hackbraten unterscheidet ist, dass dieser nicht im Bratentopf in der Sauce geschmort wird, […]

Kommentare 1
Braetchuegeli Omas Art

Brätchügeli nach Omas Art

Ein „Blast from the Past“ – Ein gelungener Versuch, ein Rezept aus meiner Kindheit möglichst originalgetreu nach zu kochen. Dank Omas Rezeptbuch ist das gut gelungen. Und hier verrate ich wie. Sieht zwar fad aus. Ist es mit Sicherheit aber nicht! Zutaten für Brätchügeli 300g […]

Kommentare 1
Basler Brot Hell

Basler Brot – Variante Hell

Trotz Föderalismus existieren nur wenige „Kantonsbrote“. Das St. Galler Brot, Walliser Brot, Tessiner Brot und eben das Basler Brot. Das Basler Brot gibt es in hellen und dunklen Varianten. Heiss gebacken und stark bemehlt sind beide. Aus handwerklicher Sicht liegt mir die helle Variante besser, […]

Kommentare 4
Orecchiette alla Salsiccia

Orecchiette alla Salsiccia di Vitello

Pasta alla Salsiccia verfolgt mich das halbe Leben. Damit auch die Variationen, wie die Wurst serviert wurde. Grilliert, gebraten, als Meatballs geformt oder aus dem Darm gepellt und geschnitten. Ich habe mich dieses Mal für die letztere Variante entschieden. Zutaten 200g Salsiccia di Vitello 100g […]

Kommentare 1
Focaccia mit Cherry Tomaten

Focaccia mit Cherrytomaten an Basilikum Öl

Die meist gestellte Frage zum Rezept ist: „Was ist der Unterschied zwischen Focaccia und Ciabbata?“. Der Teig ist eigentlich identisch, hingegen sind Form und die Zubereitung unterschiedlich. Das Focaccia wird zum flachen Fladenbrot ausgelegt und mit unterschiedlichen Zutaten belegt. Als Snack oder Apéro. Für ein Ciabatta […]

Kommentare 1
Fleischvögel / Rindsrouladen

Fleischvögel – Rindsrouladen

Einleitung Eine weitere Erinnerung aus der Küche meiner Mutter, nach dem Rezept von Oma. Fleischvögel oder für Nichtschweizer: „Rindsrouladen“. Wie bei vielen von Omas Rezepten wird das Brät gestreckt mit Brot. Was vor zwei Generationen  eher aus der Not und zur cleveren Verwertung von altem […]

Kommentare 1
Bagels

Bagels

Gute Bagels sind Mangelware. Nicht die Abgepackten von Grossverteilern, sondern die vom Bäcker. Das Gebäck ist offenbar noch immer nicht richtig in der Schweiz angekommen. Da hilft nur Eines: selber backen. Bagels mit Rührei und Speck zum Frühstück sind ein „Special-Treat“. Die folgenden Bagels eignen […]

Schreibe einen Kommentar
Pane di Maggia - Maggia Brot

Maggia Brot

Die Geschichte zum Rezept Das Maggia Brot verfolgt mich. Als Jugendlicher habe ich zum ersten Mal ein Maggia Brot aus dem Holzofen in Sonogno im Verzascatal gegessen, was mich unmittelbar an die Geschichte der „Schwarzen Brüder“ – eines meiner Lieblingsbücher aus der Kindheit-  erinnert hatte. […]

Kommentare 1